Sonnenschutz ist auch für den Körper die Hautversicherung Nummer eins. Auch auf der vermeintlich unempfindlicheren Körperhaut sorgen UVA-/UVB- und Infrarotstrahlung für die Bildung freier Radikale und Austrocknung der Haut. Beschleunigende Faktoren für frühzeitige Hautalterungserscheinungen wie Pigmentierungen und Faltenbildung. 

Deshalb enthält unsere SUN-Linie UV-Filter, die modern und hochwirksam sind. Sie lagern sich nicht im Organismus an, stören keine Stoffwechselprozesse und den Hormonhaushalt und sind photostabil. Sie sind nachweislich unbedenklich für Mensch und Umwelt – ein wichtiger Aspekt auch für alle, die gern im Wasser sind und nicht möchten, dass sich die Filter dort ablagern und den Meeresbewohnern schaden. Darüber hinaus sorgt ein Vitaminkomplex für Schutz vor Infrarotstrahlung und freien Radikalen. SPF 30 eignet sich für die eher sonnengewohnte Haut. 

Dennoch gilt beim Sonnen immer: Sonnenschutz mindestens dreißig Minuten vorher auftragen. Immer den Schatten vorziehen, trotzdem nie länger als die durch Filter und Hauttyp vorgegebene Zeit bleiben. In der Mittagszeit zurückziehen. Und ganz wichtig: Nach dem Baden Sonnenschutz erneuern. Aber: Erneuern heißt nicht, dass sich der Schutz verlängert, indem sich beispielweise dieselbe Zeit neu hinzugewinnen lässt.